Bieten Matratzen Vorteile gegenüber anderen Unterlagen?

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann fragen Sie sich wahrscheinlich, ob Sie auf einer Matratze gut schlafen sollten oder ob es irgendeinen Vorteil hat, auf einem Luftbett zu schlafen. Schließlich soll Schlafen doch entspannend und nicht stressig sein, oder? Nun, gut auf einer Matratze zu schlafen ist sicherlich ein Schlüsselfaktor, aber nicht notwendigerweise der einzige Faktor, und in der Tat hat das Schlafen auf einer Matratze viele Vorteile, abgesehen davon, dass es einfach bequemer ist. Es gibt viele Dinge, die Einfluss darauf haben, wie gut wir schlafen, und wenn Sie nachts auf einer Matratze schlafen, können diese Dinge Ihnen tatsächlich helfen, besser zu schlafen.

Der wahrscheinlich größte Vorteil des Schlafens auf einer Matratze besteht darin, dass Sie das Beste aus Ihrem Schlaf herausholen können, so z. B. bei Tempur Matratzen. Wenn Sie auf einer harten Unterlage schlafen, werden Sie in der Regel groggy und unbequem aufwachen, weil die Schwerkraft und Ihr Körpergewicht zusammen auf Sie drücken. Dies kann in Verbindung mit den Auswirkungen von Wärme auf Ihren Körper während des Schlafs dazu führen, dass Ihr Körper allein aufgrund der kombinierten Wirkung von Temperatur, Druck und Luft längere Zeit wach bleibt. Dies wiederum kann zu Schlafmangel, Reizbarkeit und Schläfrigkeit führen. Wenn Sie auf einer weicheren Oberfläche wie z.B. einer Memory-Foam-Matratze schlafen, wachen Sie in der Regel entspannter und weniger groggy auf, und Sie wachen wacher auf, weil Sie nicht den kombinierten Wirkungen von Wärme, Druck und Luft ausgesetzt sind. Die teureren Matratzenmodelle bieten jedoch wenig Druckentlastung und einen gewissen seitlichen Schlafkomfort.

Die Kosten spielen eine wichtige Rolle

Einer der wichtigsten Faktoren, der bei Ihrer Entscheidung, ob Sie auf einer Matratze schlafen sollten oder nicht, schwer wiegen sollte, sind die Kosten. Wenn Sie das Glück haben, Geld zum Ausgeben zu haben, sollten Sie natürlich eine Matratze von Wert kaufen. Leider ist dies bei den meisten Menschen nicht der Fall, und deshalb bieten Matratzenläden oft kräftige Rabatte für Kunden an, die eine Matratze für mehrere Jahre mit begrenzter Nutzungsdauer kaufen. Wenn Sie sich kurzfristig keine neue Matratze leisten können, können Sie dennoch viele Jahre lang einen guten Qualitätsservice genießen, wenn Sie jetzt die richtige Matratze kaufen und sie gut behandeln.

Der andere sehr wichtige Faktor, der Ihre Wahl der Matratze beeinflussen sollte, ist die Qualität und Haltbarkeit. Sie müssen ein Set wählen, das sowohl ein hohes Maß an Komfort als auch an Haltbarkeit bietet. Eine sehr gute Matratze muss nicht sehr teuer sein, um ein hohes Maß an Komfort und Haltbarkeit zu bieten, aber Sie müssen auch auf ein niedriges Maß an Komfort und Haltbarkeit achten. Hinsichtlich des Komforts sollte eine gute Matratze ein breites Spektrum an Unterstützung bieten, um Ihrer individuellen Körperform und -größe gerecht zu werden, und gleichzeitig ein festes und doch plüschiges Gefühl in der Matratze selbst vermitteln.

Schaumstoffmatratzen bieten die ideale Kombination aus Unterstützung, Komfort und Haltbarkeit und sind daher die Matratze der Wahl von Gesundheits- und Fitnessexperten. Es gibt jedoch einen Kompromiss. Sie bieten zwar eine ausgezeichnete Unterstützung, sind aber auch sehr teuer, und manche Menschen empfinden sie als unbequem und können auf ihnen nicht gut schlafen. Daher ist es wichtig, sich der Unterschiede zwischen Matratzen aus Memory-Foam und Matratzen aus viskoelastischem Schaumstoff bewusst zu sein.

Memory-Schaum wird aus viskoelastischem Schaumstoff hergestellt, der fest und doch weich ist und Druckstellen in der Wirbelsäule reduziert und gleichzeitig eine optimale Unterstützung bietet. Da er sich der Form Ihrer Wirbelsäule anpasst, ist er nicht druckempfindlich und lässt das bei einigen viskoelastischen Matratzen übliche federnde Gefühl nicht zu. Andererseits funktionieren feste Federkernmatratzen nach dem gleichen Prinzip wie viskoelastische Matratzen, indem sie die Wirbelsäule steif machen und dadurch verhindern, dass sich die Wirbelsäule entspannt, um den optimalen Komfort zu gewährleisten. Unabhängig davon, ob Sie auf einem Memory-Schaumstoff oder einem festen Sprungfederbett schlafen, sollten Sie in einer ausgerichteten Position schlafen, da dies die Wirbelsäule ausrichtet und die meisten der mit einer schlechten Schlafhaltung und schlechten Haltungsgewohnheiten verbundenen Schmerzen beseitigt oder verringert.

bitte hier sharen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin