Die Fakten zur Babytrage

Um sein Baby sicher zu transportieren, gibt es viele Möglichkeiten, jedoch geht es bei einigen auch darum, so platzsparend, wie möglich zu sein. Egal ob bei einem Kinderwagen, einem Buggy oder anderen Varianten, alle haben gewisse Vorteile, aber manchmal gibt es eben auch Nachteile, z. B. dann, wenn es mal eng wird, oder man gewollt ist, ein Gebäude zu betreten, was vielleicht keinen Aufzug hat. Dabei gibt es doch eine kleine aber tolle Option, die es nicht erst seit ein paar Jahren gibt, sondern im Prinzip schon von unseren Vorfahren lange angewendet wurde und zwar ist es die Babytrage, heute modern, damals aber ähnlich gestaltet, die das Baby direkt am Körper vor sich oder hinter sich tragen lässt.

neslinglibrary / Pixabay

Da es aber viele Varianten gibt, die dabei sehr unterschiedlich ausfallen, ist die Auswahl nicht ganz einfach und kann viele Fragen oder auch Wünsche offen lassen. Vor einem Kauf oder einer Entscheidung macht es daher Sinn, sich in diversen Testberichten ausgiebig darüber zu informieren z. B. (auf der Babytragen-Seite), welche Modelle wirklich gut abschneiden und welches Modell passend ist, wenn es um das eigene Wohl und das des Kindes geht.

Es gilt zu schauen, ob man vielleicht eine richtige Bauchtrage wählt, oder doch ein hübsches Babytragetuch oder lieber eine mögliche Babyrückentrage. Dies ist natürlich ganz nach dem eigenem Ermessen zu beurteilen, denn vor sich tragend sieht man das Baby deutlich besser, als wenn man es hinten trägt und das ist für viele Muttis oder Papas deutlich besser, als auf dem Rücken. Im Baby Bauchtrage Test gibt es zahlreiche Varianten, die man empfehlen kann, jedoch gibt es auch hier zahlreiche Unterschiede, die man gesehen haben sollte. Daher lohnt ein Blick in einen Testbericht, um für sich sicher zu gehen, dass das Baby sicher ist und sich wohl fühlt und man auch als Mama oder Papi alles im Überblick und auch unter Kontrolle hat.

Vorteil bei einer solchen Trage ist, dass man sich sicher fühlt und wirklich teuer ist sie auch nicht. Man sieht also schon, dass unsere Urahnen ein sehr gutes Wisen mit sich trugen, was wirklich gut ist für ein Baby und auch die Mutter.

bitte hier sharen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.